Mit Schweizer Schaumweinen werden die Festtage noch toller!

Schweizer Schaumweine: Ein prickelnder Start ins neue Jahr
Wednesday 25 Jan 2023 Artikel

«Pop!», und die Party kann beginnen. Welches Getränk wäre besser geeignet als ein Schweizer Gewächs, vor allem ein Schaumwein, um diesen Jahreswechsel zu feiern. Die frischen Schaumweine sorgen bei Ihren Gästen für Lebendigkeit und Freude. Um sie zu verwöhnen, bietet Ihnen Swiss Wine eine Auswahl an entsprechenden Flaschen aus sechs verschiedenen Anbaugebieten. Doch bevor es losgeht: Wussten Sie, dass Schweizer Winzerinnen und Winzer auch drei verschiedene Produktionsmethoden nutzen? Tatsächlich gibt es die sogenannte traditionelle Methode, bei der die Schaumbildung in der Flasche erfolgt (wie beim Champagner), das Tankgärverfahren, bei dem die Bläschen im Tank entstehen (wie beim Prosecco) und die Karbonisierung (Hinzufügung von Kohlensäure).

Beginnen wir diese Übersicht mit dem grössten Anbaugebiet, dem Wallis. Wählen Sie als Einstieg den Mantis aus der St.-Jodern-Kellerei in Visperterminen, eine Assemblage aus Muskateller, Riesling-Sylvaner und Pinot Noir, die als Aperitif perfekt zu würzigen Häppchen passt. Fahren Sie fort mit einem Blanc de Noir aus der Kellerei von Gilbert Devayes in Leytron. Dieser Schaumwein besteht zu 100 % aus Pinot Noir und ist ein idealer Begleiter zu hellem Fisch, Meeresfrüchten und Schalentieren. Der Brut du Valais Millésimé aus der Cave du Tunnel in Conthey, ein Schaumwein aus Chardonnay, passt ebenfalls wunderbar zu Fisch- und Fleischgerichten.

Steigen wir ins Rhonetal hinab bis in den Kanton Waadt. In dieser Region empfiehlt es sich, zu Fisch und Meeresfrüchten einen Péteux, AOC La Côte, aus der Cave de la Côte in Tolochenaz zu servieren – einen exzellenten Bio-Schaumwein. Er besticht mit seinen Noten nach roten Früchten, seiner Frische und Komplexität. Der Brut, AOC Côtes de l’Orbe, aus der Cave de la Combe Marendaz in Mathod hingegen wird Sie mit seiner Frische und seinen feinen Bläschen betören. Der Lavaux’secco, AOC Lavaux, von der Domaine Jean Duboux schliesslich sollte für sich verkostet werden, kann aber auch Ihre festlichen Cocktails aufpeppen.

Nach der Überquerung des Genfersees erreichen Sie die Stadt Genf. Von dort stammt der Baccarat Brut Rosé aus der Cave de Genève, welcher mit seiner schönen granatfarbenen Robe und seinen Noten nach Himbeere, Pomelo und Zitronenzeste hervorragend zu Ihren Lachs- oder Ziegenpasteten passt. An den Festtagen probieren Sie ein feierliches Käsefondue mit einem Blanc Noir von der Domaine de la République et Canton de Genève mit seinem schönen Bukett nach reifen Äpfeln, Birnen und Trockenobst und seinen Aromen nach weissen Blüten und Haselnuss mit einem Hauch von Zitrusfrüchten am Gaumen. Wenn Sie nicht so sehr auf Käse stehen, nehmen Sie lieber einen Altesse brut von der Domaine de la Mermière, der herrlich zu Schalentieren, z.B. einem Garnelentatar mit Zitrusfrüchten und Erdnüssen passt.

Gehen wir ein Stück weiter nach Norden in die Region der Drei Seen. Dort finden Sie frische Schaumweine mit leichten Bläschen und blumigen Aromen, die gut zu allen festlichen Gerichten passen. Der Blanc Brut Bouvier Frères aus der Cave des Côteaux ist eine Assemblage aus Pinot Noir und Chardonnay mit Noten nach Brioche, Haselnuss und roten Beeren, perfekt zu Käse zu Beginn oder am Ende eines Menüs. Die Cuvée des Bénédictins Brut de Mauler ist eine Assemblage aus Chardonnay, Colombard, Chenin und Pinot Noir, die Sie mit ihren Noten nach weissen Blüten, Holunder, Muskat und Melone verzaubern wird. Sie passt wunderbar zu Fisch vom Grill oder in Sauce. Schliesslich betört der œil-de-Perdrix Mousseux Brut aus der Cave du Prieuré mit seiner lachsfarbenen Robe und seinen Noten nach Quitten und frischer Pflaume.

Die Deutschschweiz, wo sechzehn Weinbau-Kantone zu einer einzigen Region verschmelzen, ist ein komplexes Mosaik, das sich vor allem entlang der Ufer der Wasserläufe und Seen der Schweizer Hochebene erstreckt. Entführen Sie Ihre Gäste zum Aperitif in die Region Schaffhausen mit dem Brut von Rötiberg Kellerei. Dieser traditionelle Schaumwein, eine Assemblage aus Pinot Noir und Chardonnay, entfaltet Noten nach knackigem Apfel, Melone und Zitrone. Der Eloise Cuvée Pinot Noir Brut von Divino aus derselben Region ist ein perfekter Begleiter zu See- und Meeresfischen und Meeresfrüchten. Diese Assemblage aus Pinot Noir, Pinot Blanc, Pinot Gris und Chardonnay sorgt für eine angenehme Frische mit ihren Aromen nach Pfirsich, weissen Blüten und exotischen Früchten. In der Region des Zürichsees entfaltet der Secco 2019 aus Dreistand Noten nach roten Früchten wie Himbeere. Dieses Gewächs passt hervorragend sowohl zum Aperitif als auch zum Dessert.

Schliesslich finden sich am Südhang der Alpen im Tessin frische Schaumweine. Zur Vorspeise eignet sich der Brioso de Azienda vitivinicola Giromit, eine Assemblage aus Chasselas und Merlot mit Noten nach Blüten und Sauerteigbrot. Als Wein, der zu allen Speisen, von der Vorspeise bis zum Dessert, getrunken werden kann, sollten Sie den Enrico I aus der Kellerei Trapletti verkosten. Ein klassischer Schaumwein mit Noten nach Zitrusfrüchten, frischer Butter und frischem Brot. Als Begleiter zu edlen Fischgerichten entfaltet der Refolo de Fattoria Moncucchetto, eine Assemblage aus Chardonnay und Pinot Noir, eine schöne Struktur und einen erfrischenden Gaumen mit Noten nach reifen Früchten.  

Verwandte Ereignisse

25Mai 2024

Offene Weinkeller Genf

Weintourismus


26Mai 2024

Matinée du Vin

Verkostung


11-29Apr-Mai2024

Marché aux Vins des Vignerons-Encaveurs du Valais


Schweiz. Natürlich.