Die Marktanteile der Schweizer Weine bei den Grossverteiler bleiben im Jahr 2022 stabil, und steigen in anderen Kanälen

©Swiss Wine Promotion
Thursday 20 Apr 2023 Medienmitteilung

Im Jahr 2022 blieb der Marktanteil der Verkäufe von Schweizer Wein bei Coop, Denner, Manor, Globus, Migros, Spar, Volg und Landi mit 27.8% unverändert. Was das Niveau des gesamten Weinabsatzes in diesen Einzelhandelsketten betrifft, so ist es auf das Niveau von 2019 zurückgekehrt (Niveau vor der COVID-19 Pandemie). Der Absatz von Schweizer Weinen stieg in der Gastronomiebranche und im Direktverkauf auf Kosten der Grossverteiler (-11.9%).

 

Bericht des Schweizerischen Observatoriums des Weinmarktes (OSMV) „Schweizer Weinmarkt 2022“

Der Bericht des Schweizerischen Observatoriums des Weinmarktes (OSMV), eines Kompetenzzentrums der Hochschule Changins, analysiert die Weinverkäufe bei den Grossverteiler in der Schweiz.

Der Marktanteil von Schweizer Weinen bei Coop, Denner Manor, Globus, Migros, Spar, Volg und Landi beträgt 27.8% (-0.1% im Vergleich zu 2021). Der Verkauf von Schweizer Wein bei diesen Einzelhändlern entsprechen, laut den Berechnungen des Bundesamtes für Landwirtschaft, 29.5% des Gesamtkonsums von Schweizer Weinen (alle Vertriebskanäle einbezogen).

Im Jahr 2022 ist der Verkauf von Schweizer Wein bei den Grossverteilern im Vergleich zu 2021 mengenmässig rückläufig (-11,9%) und preislich stabil (+0.6%). Diese Tendenz spiegelt sich in den Verkäufen von Weisswein (-13.7%) und Rotwein (-15.9%). Der Verkauf von Rosé Wein ist hingegen stabil geblieben (+0.3%). Der warme und sonnige Sommer 2022 hat den Konsum von Rosé Wein sicherlich begünstigt.

Im Vergleich dazu sanken die Verkäufe ausländischer Weine bei den Grossverteilern um -11.7% und die Preise um -1.9%.

Das Bundesamt für Landwirtschaft berechnete in seinem Bericht einen Rückgang des Konsums von Schweizer Weinen (-2,8%). Hinzu kommt ein stärkerer Rückgang der Verkäufe bei den Grossverteilern (-11,9 %), was darauf hindeutet, dass der Verkauf von Schweizer Wein in anderen Kanälen (HoReCa, Direktverkauf usw.), zugenommen hat.

Bericht des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) «Weinbaujahr 2022»

Der Bericht des Bundesamtes für Landwirtschaft (BLW) stellt den Schweizer Weinmarkt, alle Vertriebskanäle zusammengenommen, in Bezug auf den Konsum dar. Dieser Gesamtkonsum ist theoretisch und wird aus der Ernte und der Differenz der Lagerbestände berechnet.

Der Weinkonsum im Jahr 2022 betrug 237 Millionen Liter, bzw. 17,9 Millionen Liter weniger als im Vorjahr. Alle Weinsorten zeigen einen Konsum-Rückgang auf. Allerdings ist eine Präferenz für Schweizer Weine festzustellen. Deren Marktanteil für das Jahr 2022 beträgt 37 %, bzw. 1.6 % mehr als im Vorjahr.

Starke Konkurrenz für Schweizer Weine

Der Branchenverband der Schweizer Reben uns Weine (BSRW) nimmt diese Entwicklung mit Interesse zur Kenntnis und betont die absolute Notwendigkeit, die Rückeroberung von Marktanteilen aufrechtzuerhalten und die Positionierung der Schweizer Weine dank der Aktionen von Swiss Wine Promotion zu konsolidieren. Die Überschreitung des Marktanteils von 40% bleibt ein grundlegendes Ziel für den Sektor.

Diese Ergebnisse dürfen jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Situation für die Akteure des Schweizer Weinsektors angesichts der kolossalen Marketingmittel der internationalen Konkurrenz auf dem Binnenmarkt nach wie vor sehr besorgniserregend ist. Die Auswirkungen auf die Gewohnheiten der Konsumenten können nur durch eine verstärkte Sensibilisierung für den (qualitativen, ökologischen und wirtschaftlichen) Wert der einheimischen Produktion, eine Segmentierung der Produktion entsprechend den Konsumgewohnheiten und eine starke Erhöhung der Mittel für die Promotion der Schweizer Weine verändert werden.

Verwandte Ereignisse

11-29Apr-Mai2024

Marché aux Vins des Vignerons-Encaveurs du Valais


30Mai 2024

Train du terroir

Verkostung


01-02Jun 2024

BIG dada : Schweizer Wein Festival

Verkostung


Schweiz. Natürlich.